menu Navigation

Gehälter gemeinsam, aber ohne Führungskraft bestimmen

12. Februar 2016

pif_ausgabe„So geht New Work in der Praxis – 6 Beispiele“ betitelt in ihrer aktuellen Ausgabe*) die Fachzeitschrift Personal im Fokus einen Beitrag, der u.a. oose als Praxisbeispiel vorstellt (auf S. 17).

Bei oose bestimmt nicht eine einzelne Führungskraft über die Erhöhung von  Mitarbeiter-Gehältern, sondern die MItarbeiter selbst: Jede*r gibt an, wie viel sie/er mehr oder weniger als ihre/seine Kollegen verdienen möchte. Daraus werden Gehaltserhöhungen berechnet und umgesetzt – ohne Eingriff einer Führungskraft. Die Gehälter haben sich deutlich angeglichen und sind leistungsbezogen.

*) Ausgabe 2/2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.