search
menu Navigation
Veränderungen bewusst gestalten

Veränderungen bewusst gestalten

18. August 2010

Was heißt eigentlich „bewusst gestalten“? Wie kann man Veränderungen nachhaltig implementieren und durch die gesamte Organisation tragen?

Nachfolgend meine Zusammenfassung:

Bewusst gestalten heißt: Erkennen. Handeln. Verankern.

Am Anfang steht, die Handlungsfelder zu finden, in denen eine Veränderung nötig ist. Das kann eine unzureichende Entwicklungsgeschwindigkeit oder abgelieferte Qualität Ihrer Arbeitsergebnisse sein. Oder Sie stellen fest, dass Sie Werkzeuge oder definierte Prozesse nicht so nutzen, wie es ursprünglich gedacht war. Weiterhin lauern in Ihrer Unternehmenskultur häufig Handlungsfelder, die ein bewusstes Gestalten der Veränderung verhindern.

Haben Sie Ihre Handlungsfelder identifiziert, ist es an der Zeit, ein kleines Team für die Ausarbeitung des neuen Zielbildes und eines ersten Planes zu bilden. Herausforderungen für Sie sind hier, die richtigen Mitarbeiter für dieses Team zu finden, Rahmenbedingungen zu schaffen, um Motivation zu ermöglichen und das zielgerichtete Führen Ihres Veränderungsteams.

Nun geht es an die Umsetzung. Hier liegt bei den meisten Veränderungen der Zeitpunkt des Abbruchs des Projektes, weil sich herausstellt, dass die Ideen des Veränderungsteams sich nicht einfach auf die Organisation übertragen lassen. Hier gilt es, mit Sachverstand und sozialer Kompetenz eine breite Masse für die Veränderung zu begeistern. Ansonsten verläuft die Veränderung im Sande.

Wenn die Veränderung umgesetzt ist, also neue Prozesse oder/und Methoden etabliert sind, gilt es diese Errungenschaften zu festigen. Sie dokumentieren die neuen, jetzt auch gelebten Prozesse als Best Practices und machen sie verbindlich.


[shariff services="xing|linkedin|whatsapp|info"]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich erkläre mich mit den Datenschutzhinweisen und der Datenschutzinformation.