search
menu Navigation
Was ist agiles Requirements Engineering?

Was ist agiles Requirements Engineering?

23. März 2010

In der Xing-Gruppe ARE, die von Marcus Winteroll und mir moderiert wird, findet derzeit eine spannende Diskussion zum Thema „Was ist agiles Requirements Engineering?“ statt. Marcus hat den aktuellen Diskussionsstand zusammengefasst:


Ich möchte mal versuchen, einige wichtige Punkte der spannenden Diskussion zusammenzufassen:

  • Projekte brauchen ein gewisses Maß an Planbarkeit (welches?), Requirements Engineering, auch agiles, muss die Grundlage dafür legen.
  • Es ist normal, dass Anforderungen sich im Projektverlauf ändern. Agiles Requirements Engineering sollte hiermit problemlos und ohne großen Aufwand zurechtkommen, also entsprechend flexibel sein.
  • Dokumentation (aller Art) sind kein Selbstzweck, sondern sollen letztlich dazu dienen, für den Kunden einen Wert zu schaffen.
  • Häufig werden aber auch Dokumente produziert, die keiner liest. Auf Dokumentation kann aber nicht vollständig verzichtet werden, da sie z.B. für die Abstimmung zwischen den Beteiligten gebraucht wird.
  • Direkte Kommunikation spielt für das agile Requirements-Engineering eine sehr wichtige Rolle.
  • Der Requirements-Engineer hat die Aufgabe zwischen fachlichen Vertretern und Entwicklern zu vermitteln.
  • Überstrukturierung des Entwicklungsprozesses ist häufig ein Problem.
  • Über Teamgrenzen hinweg sind andere Abstimmungsmechanismen notwendig, als innerhalb eines Teams.

Sind diese Punkte vielleicht konsensfähig?

In jedem Fall bleibt die spannende Frage, wieviel Dokumentation ist notwendig? Vertreter leichtgewichtiger agiler Verfahren wie Scrum oder XP werden hier sicher versuchen, die Anzahl der Dokumente radikal zu reduzieren und möglichst viel über direkte Kommunikation abwickeln. Ist das ein gangbarer Weg oder gibt es hier Grenzen?

Vielleicht muss man die Sache ja auch andersherum betrachten: Was sind die Aufgaben eines Requirements-Engineers und welche Dokumente untersützen ihn hier wirkungsvoll und welche Dokumente brauchen seine Kunden (auch die internen)? Gibt es vielleicht kostengünstigere Alternativen zur Erstellung von Dokumenten? Welche?


Hier können Sie gleich mit diskutieren: Was ist agiles Requirements Engineering?.


[shariff services="xing|linkedin|whatsapp|info"]

Kommentare sind geschlossen.