Aktivität

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

Anforderungsanalyse

A-231 Berichte und Auswertungen identifizieren und beschreiben

Berichte und Auswertungen identifizieren

Aktivität muss durchgeführt werden in Entwurf-/Architekturphase (Startphase) (Iterative Aktivität)
Aktivität muss durchgeführt werden in Konstruktionsphase (Hauptphase) (Iterative Aktivität)


Berichte und Auswertungen identifizieren
Alle externen Erzeugnisse, die von dem System produziert werden sollen oder deren Produktion durch das System ausgelöst wird, sind zu identifizieren.

Als externe Erzeugnisse des Systems werden hier alle Dinge betrachtet, die zur Erfüllung oder als Ergebnis der unterstützten Geschäftsprozesse entstehen, beispielsweise



Als Erzeugnisse gelten hierbei unter anderem

Ob es sich dabei um individuelle, standardisierte oder automatisierte Erzeugnisse handelt, ist nebensächlich. Ebenso, in welchem Medium die Ergebnisse zu finden sind (Papier, Postversand, Fax, E-Mail, Datenträger, Chipkarten, andere kodierte Karten, Barcodes etc.).

Es ist eine Liste der identifizierten Systemerzeugnisse zu erstellen, die die Erzeugnisse benennt (möglichst 1 Substantiv), Inhalt, Zweck und Häufigkeit kurz beschreibt (2 - 50 Zeilen Text), auf ein Muster verweist und die derzeitig produzierende/verantwortliche Stelle benennt. Ggf. auch Hinweise zu Änderungswünschen bezüglich der Erzeugnisse (Was soll geändert werden? Wann? Wer benötigt dies?).

Erzeugnisse, deren Produktion vom System erwartet wird oder werden könnte, die aber nicht im Rahmen des aktuelles Projektes enthalten sein sollen, sind ebenfalls zu betrachten. Solche explizit auszuschließenden Erzeugnisse sind ebenfalls in die Liste aufzunehmen und als solche zu kennzeichnen.

Um die Erzeugnisse zu identifizieren, sind Gespräche mit den Anwendern, Fachleuten, Schnittstellenexperten und Kennern des Systemumfeldes zu führen. Systemanwendungsfälle und evtl. Geschäftsprozeßmodelle sind, soweit vorhanden, auszuwerten.


Begründung:

Auslöser:

Vorbedingung:

Anforderungsworkshop (Entwurfsphase) wurde durchgeführt. Beteiligte wurden auf Arbeitspakete aufgeteilt.

Unterlagen:

E-75 Katalog der Druck- und Ausgabeerzeugnisse

Gegenbedingung:

Ergebnisse:

E-75 Katalog der Druck- und Ausgabeerzeugnisse

Besond. Hilfsmittel:

Flip-Chart-Papier, freie Flächen, Digitalkamera, Wiki-Web
Textverarbeitung
Wiki

Verantwortlicher:

projektintern.SystemanalytikerIn

Beteiligte:

projektintern.SystemanalytikerIn
projektintern.Fachexperte

Nachfolg. [Beding.]:

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:04:36, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG