Aktivität

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

Systemerstellung.Fachliche Architektur

A-206 Systemschnittstelle beschreiben

Beschreibe ausgehend von den Anwendungsfällen die notwendigen externen Schnittstellen (außer Dialoge) des zu entwickelnden Systems, d.h., fasse die ein- und ausgehenden Daten, Objekte und Ereignisse in Form von Schnittstellenbeschreibungen zusammen.

Aktivität muss durchgeführt werden in Entwurf-/Architekturphase (Startphase) (Singuläre Aktivität) (sofern noch nicht geschehen)


Nachdem die Abläufe mit Hilfe von Anwendungsfällen, Ablauf- und Objektflussdiagrammen detailliert beschrieben wurden, werden nun die Strukturelemente identifiziert, die an der äußeren Systemgrenze liegen. Sämtliche Interaktionen, Ein- und Ausgaben des zu entwickelnden Systems mit seiner Umgebung werden identifiziert und beschrieben.

Jedem Anwendungsfallschritt können die involvierten Schnittstellen zugeordnet werden. Dabei ist es weniger wichtig, eine exakte Zuordnung zu den einzelnen Schritten zu erzielen, als überhaupt die involvierten Schnittstellenelemente zu finden.

Anschließend wird für jede Schnittstelle beschrieben: Sofern sich herausstellt, dass eine Schnittstelle im Rahmen des Projektes nicht berücksichtigt werden muss, wird sie dennoch in obiger Form beschrieben, jedoch mit einem Ausschlusshinweis versehen, der darüber informiert, warum die Schnittstelle nicht berücksichtigt werden muss.

Abgesehen von diesen Gemeinsamkeiten sind je nach Art der Schnittstelle andere Beschreibungstechniken zur weiteren Detaillierung sinnvoll, deshalb sind zunächst einmal die verschiedenen Arten zu unterscheiden: Alle Schnittstellen und externen Systeme, die vom zu entwickelnden System möglicherweise zu berücksichtigen sind, werden untersucht.

Für funktionale Schnittstellen und Datenschnittstellen werden soweit bereits bekannt, zusätzlich dokumentiert: Gegebenenfalls werden im Rahmen der Schnittstellenanalyse noch weitere Anwendungsfälle und sinnvolle Glossareinträge entdeckt.

Dialogschnittstellen und Ausgabeerzeugnisse können nach einem ähnlichen Schema beschrieben werden: