Aktivität

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

Geschäftsprozessmodellierung

A-237 Workshop: Modellierungsfokus festlegen und Unternehmensziele beschreiben

Definiere den Fokus der Geschäftsprozessmodellierung und benenne die zu beachtenden Schwerpunkte durch Unterscheidung in obligatorische (Muss-) und optionale (Kann-) Bereiche. Beschreibe den Geschäftszweck des Unternehmens.

Aktivität muss durchgeführt werden in Vorbereitungsphase (Singuläre Aktivität)


Der Workshop wird mit allen wichtigen Anforderungsbeitragenden innerhalb eines Tages durchgeführt. Er wird von einer Systemanalytikerin moderiert. Die einzelnen Aktivitäten werden in festgelegten Timeboxen durchgeführt. Ziel des Workshop ist es, kurze prägnannte Ergebnisse zu erzielen. Langatmige und Zeitraubende Detaildiskussionen sind zu vermeiden. Die Moderatorin ist für die Vorgehensweise und für die ergebnisorientierte Durchführung verantwortlich.

Modellierungsfokus definieren
Geschäftsprozessmodellierung beginnt zunächst damit, den Betrachtungsgegenstand einzugrenzen. Für wen oder was sollen Geschäftsprozesse modelliert werden? Dabei stehen folgende Fragen im Vordergrund:


Zweck des Unternehmens beschreiben
Der Zweck der meisten Unternehmen ist das Geldverdienen. Wir formulieren den Zweck so, dass deutlich wird, womit Geld verdient werden soll, und konzentrieren uns auf die 1 - 5 wichtigsten Zwecke.

Bei vielen Unternehmen ist der Unternehmenszweck unmittelbar und ohne große Erläuterungen ersichtlich. In anderen Fällen ist dies jedoch nicht so. Beispiel: Bei Kfz-Vermietungen ist die Vermietung von Kraftfahrzeugen als Unternehmenszweck meist bereits aus dem Namen des Unternehmens ersichtlich. Tatsächlich verdienen Autovermietungen jedoch auch einen wesentlichen Teil ihres Geldes mit dem Verkauf von gebrauchten Kraftfahrzeugen.

Bei einem Modellierungsfokus, der sich über mehrere Organisationen bzw. Organisationseinheiten erstreckt, sind der unternehmerische Zweck und die geschäftlichen Ziele (die wir hier stets auf den gesamten Modellierungsbereich beziehen) möglicherweise weniger deutlich und daher aufwändiger herauszuarbeiten.

Leitfragen:
Die Ergebnisse des Workshops werden protokolliert und dem Projektteam anschließend zur Verfügung gestellt.


Begründung:

Auslöser:

Vorbedingung:

Unterlagen:

E-150 Liste der Anforderungsbeitragenden

Gegenbedingung:

Ergebnisse:

E-168 Workshop-Protokoll

Besond. Hilfsmittel:

Flip-Charts
Textverarbeitung
Wiki

Verantwortlicher:

projektintern.SystemanalytikerIn

Beteiligte:

projektintern.Fachexperte
projektextern.AuftraggeberIn
projektintern.Fachliche Projektleitung

Nachfolg. [Beding.]:

A-239 Ziel und Zweck der Geschäftsprozessmodellierung festlegen

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:04:28, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG