Aktivität

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

Anforderungsanalyse

A-176 Anforderungsspezifikations-Entwurf erstellen

Von der endgültigen Anforderungsspezifikation wird vorab ein Entwurf erstellt.

Aktivität muss nicht durchgeführt werden in Vorbereitungsphase (Singuläre Aktivität)


Bevor die Anforderungsspezifikation vollständig ausgearbeitet ist und formell abgestimmt wird, ist es gewöhnlich notwendig, die Kerninformationen aus Sicht des Managements, d.h. des Auftraggebers, informell abzustimmen.

Hier wird ein Entwurf der Anforderungsspezifikation benötigt, der eine möglichst vollständige Gliederung enthält, aber nur zu den von allen Beteiligten als wichtig oder kritrisch angesehenen Sachverhalten stichwortartige Aussagen enthält. Diese werden in kurzen, meist informellen Besprechungen mit dem Auftraggeber u.a. geklärt.

Besonders Aussagen zur Kernfunktionalität sowie auszuschließende Anforderungen gehören dazu.

Der Anforderungsspezifikations-Entwurf ist ein allmählich wachsendes Dokument, das schließlich in die endgültige, formell abstimmfähige Fassung mündet.


Begründung:

Auslöser:

Vorbedingung:

Unterlagen:

E-2 Systemanwendungsfallübersicht

Gegenbedingung:

Ergebnisse:

E-20 Anforderungsspezifikation

Besond. Hilfsmittel:


Textverarbeitung
Wiki

Verantwortlicher:

projektintern.SystemanalytikerIn

Beteiligte:

projektintern.Gesamtprojektleitung

Nachfolg. [Beding.]:

A-15 Anforderungsspezifikation zusammenstellen

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:04:34, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG