Aktivität

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

Anforderungsanalyse

A-235 Nichtfunktionale Anforderungen identifizieren

Identifiziere nichtfunktionale Anforderungen und dokumentiere sie.

Aktivität muss durchgeführt werden in Entwurf-/Architekturphase (Startphase) (Iterative Aktivität)
Aktivität muss durchgeführt werden in Konstruktionsphase (Hauptphase) (Iterative Aktivität)


Mit Systemanwendungsfällen werden vorwiegend funktionale und geschäftsorientierte Anforderungen beschrieben. Systemanwendungsfälle können im Kontext ihrer Anforderungen auch nichtfunktionale Anforderungen, wie beispielsweise anwendungsfallspezifische Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen, beinhalten. Typischerweise sind die meisten Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen aber nicht anwendungsfallspezifisch.
Grundsätzliche übergreifende Anforderungen an Qualität, Sicherheit, Systemverfügbarkeit, Robustheit usw. werden, soweit vorhanden, im Rahmen dieser Aktivität separat dokumentiert.
Ebenso werden alle funktionalen und nichtfunktionalen Anforderungen, deren Relevanz zwar nahe liegt, die aber im Rahmen dieses Projektes nicht erfüllt werden müssen bzw. nicht erfüllt werden sollen, explizit erwähnt und kurz in einer Ausschlussliste beschrieben.
Zu den nichtfunktionalen Anforderungen gehören unter anderem:


Begründung:

Auslöser:

Vorbedingung:

Unterlagen:

E-71 Katalog nichtfunktionaler Anforderungen
E-155 Ausschlussliste

Gegenbedingung:

Ergebnisse:

E-71 Katalog nichtfunktionaler Anforderungen
E-155 Ausschlussliste

Besond. Hilfsmittel:


Textverarbeitung
Wiki

Verantwortlicher:

projektintern.SystemanalytikerIn

Beteiligte:

projektintern.SystemanalytikerIn
projektintern.Fachexperte

Nachfolg. [Beding.]:

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:04:37, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG