Aktivität

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

Anforderungsanalyse

A-195 Anforderungsbeitragende identifizieren

Identifiziere die Anforderungsbeitragenden (Stakeholder), d.h. Projekt-Ansprechpartner, Fachexperten, Anforderungsverantwortliche, Systembetroffene u.a.

Aktivität muss durchgeführt werden in Vorbereitungsphase (Singuläre Aktivität)
Aktivität muss durchgeführt werden in Entwurf-/Architekturphase (Startphase) (Iterative Aktivität) (bedarfsweise.)
Aktivität muss nicht durchgeführt werden in Konstruktionsphase (Hauptphase) (Exzeptionelle Aktivität) (bedarfsweise.)


Identifiziere die Anforderungsbeitragenden. Noch bevor die Anforderungen an das zu erstellende System ermittelt werden, gilt es zunächst einmal herauszufinden, wer denn überhaupt Anforderungen an dieses System liefern könnte.
Hierzu wird versucht, alle beteiligten Parteien zu finden, die von dem zu entwickelnden System (bzw. Projekt) direkt oder indirekt betroffen sind oder von denen das zu entwickelnde System (bzw. Projekt) betroffen ist. Denn dies sind die Personen oder Organisationseinheiten, die möglicherweise bestimmte Erwartungen und Anforderungen an das zu erstellende System formulieren. Mit den indirekt betroffenen sind solche Personen gemeint, die zwar keinen direkten Kontakt zum System haben, aber im geschäftlichen Umfeld bzw. an dem Geschäft beteiligt sind, das vom System unterstützt werden soll.
Im englischen Sprachraum gibt es hierfür das Wort Stakeholder, das in etwa mit Projektbetroffene, Systembetroffene, Interessenshalter oder Anforderungsbeitragende übersetzt werden kann. Stakeholder sind beispielsweise:

Einige der Anforderungsbeitragenden sind von vornherein bekannt, da sie offensichtlich sind oder als Ansprechpartner für das Projekt benannt wurden, häufig beispielsweise der Auftraggeber und Vertreter der Fachabteilung. Die übrigen Anforderungsbeitragenden findet man durch Gespräche und Interviews mit den bereits bekannten Anforderungsbeitragenden heraus. Allgemeinwissen, gesunder Menschenverstand und etwas Branchenkenntnis führen ebenfalls schnell zu den wichtigsten Anforderungsbeitragenden.
Wenn Sie nicht alle Anforderungsbeitragenden eines Systems ermitteln können, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie auch eine Reihe von Anforderungen an das System nicht oder nicht rechtzeitig erkennen. Viele Fehler und Mängel, die unmittelbar nach der produktiven Einführung eines Systems auftreten, lassen sich auf vergessene Anforderungsbeitragende zurückführen. Nach Einführung des Systems erhalten diese Anforderungsbeitragenden in irgendeiner Weise direkten oder indirekten Kontakt mit dem System und merken, dass ihre Anforderungen nicht oder nur unbefriedigend berücksichtigt wurden.
Identifiziere die Projekt-Ansprechpartner. Zunächst müssen die konkreten AnsprechpartnerInnen ermittelt werden, damit der Anwendungsbereich analysiert werden kann.
Für das weitere Vorgehen ist es sinnvoll, die AnsprechpartnerInnen dahingehend zu unterscheiden, ob es sich um unerfahrene AnwenderInnen, erfahrene AnwenderInnen, AnwendungsbereichsexpertInnen (DomänenexpertInnen) oder verantwortliche Führungskräfte handelt und welche Entscheidungsbefugnisse sie bei der Abstimmung der Anforderungen haben.
Unterscheide die Ansprechpartner in


Begründung:

Auslöser:

Vorbedingung:

Unterlagen:

E-148 Systemvision
E-1 Projektauftrag [soweit vorhanden]

Gegenbedingung:

Ergebnisse:

E-150 Liste der Anforderungsbeitragenden

Besond. Hilfsmittel:


Textverarbeitung
UML-Modellierungswerkzeug
Wiki

Verantwortlicher:

projektintern.SystemanalytikerIn

Beteiligte:

Nachfolg. [Beding.]:

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:04:34, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG