Aktivität

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

Einsatz, Verteilung und Projektexternes

A-137 Migrationskonzept erstellen

Erstellung eines Konzeptes zur Einbindung des neuen Systems in die bestehende Systemumgebung und ggf. auch eines Konzeptes zur Übernahme bestehender Daten aus einem abzulösenden Altsystem

Aktivität muss durchgeführt werden in Konstruktionsphase (Hauptphase) (Iterative Aktivität) (in der Phasenmitte)


Um einen reibungslosen Übergang aus einem abzulösenden Altsystem in das neu zu entwickelnde System zu gewährleisten, bedarf es bei einer detaillierten Planung mindestens der folgenden Punkte:

Das Migrationskonzept kann rückkoppelnde Auswirkungen auf die Projektplanung und den Roll-Out-Plan haben. Es sollte daher zum frühestmöglichen Zeitpunkt erstellt werden. Der ist jedoch erst erreicht, wenn die Projektentwicklung eine hohe Stabilität in ihren Konzepten und deren Umsetzung hat.

Aus der Migration ergeben sich neue Erkenntnisse für das Risikomanagement, so dass ein entsprechender Risiko-Workshop nach der Erstellung des Migrationskonzeptes durchzuführen ist.


Begründung:

Auslöser:

Vorbedingung:

Unterlagen:

Gegenbedingung:

Ergebnisse:

E-84 Migrationskonzept

Besond. Hilfsmittel:


Textverarbeitung
Wiki

Verantwortlicher:

projektintern.SystemanalytikerIn

Beteiligte:

projektintern.Roll-Out-ManagerIn
projektintern.Fachliche Projektleitung
projektintern.Projekt-QualitätsmanagerIn
projektintern.DatenbankentwicklerIn

Nachfolg. [Beding.]:

A-250 Risikomanagement-Workshop durchführen (Risiken, Erfolgskriterien)

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:04:53, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG