Aktivität

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

Systemerstellung.Umfeld und Batch

A-48 Adapter für externe Schnittstellen konzipieren, entwickeln und testen

Adapterprogramme zur Anbindung von externen Systemen werden entwickelt.

Aktivität muss durchgeführt werden in Entwurf-/Architekturphase (Startphase) (Singuläre Aktivität) (je externe Schnittstelle)
Aktivität sollte durchgeführt werden in Konstruktionsphase (Hauptphase) (Singuläre Aktivität)


Adapterprogramme werden benötigt, um existierende oder neu zu entwickelnde Fremdsysteme (z. B. Host-Anwendungen) ansprechen zu können.

Konzeption
Für jede benötigte Schnittstelle ist ein Adapterprogramm zu konzipieren. Dabei sollten u.a. folgende Fragen beantwortet werden:

Realisierung: Code und Schnittstellen erzeugen
Gemäß der Spezifikation des Adapterprogramms wird das Programm auf dem Host implementiert. Dabei sind die Programmierrichtlinien für die Host-Entwicklung zu berücksichtigen.
Adapterprogramme auf dem Host setzen die Daten innerhalb der generischen Transaktion in Aufrufe von Unterprogrammen um und konvertieren die Ergebnisse dieser Unterprogramme umgekehrt in die Form der Rückgabewerte der generischen Transaktion.
Sie werden meist in Nicht-OO-Sprachen wie z.B. COBOL implementiert und umfassen im Allgemeinen die folgenden Aufgaben: Wird das Adapterprogramm zur Implementierung von Queries benötigt, ist oft auch das entsprechende Unterprogramm zusätzlich zu entwickeln.

Test
Die Adapter mit ihren dahinter liegenden Host-Anwendungen sind bzgl. zu testen. Dies kann und sollte unabhängig von der zu realisierenden Anwendung über Dummy- bzw. Mock-Objekte erfolgen, die die Adapter direkt ansprechen. Diese Objekte simulieren dann die noch zu erstellende Realisierung und lassen alle Tests automatisiert ablaufen.


Begründung:

Die Adapterprogramme dienen dazu, ein Unterprogramm auf dem Host über eine einheitliche universelle, also nicht Host-spezifische Schnittstelle anzusprechen. So werden die i.d.R. Nicht-OO-Programme auf dem Host gekapselt und in die OO-Umgebung integriert. Des Weiteren können sie zur Implementierung von Queries verwendet werden.
Zusätzlich ergibt sich die Möglichkeit, die darunter liegenden Host-Programme sauber zu kapseln, um sie ggf. ohne weitere Auswirkungen austauschen zu können.

Auslöser:

Vorbedingung:

Unterlagen:

E-9 Katalog externer Schnittstellen

Gegenbedingung:

Ergebnisse:

E-63 Schnittstellenspezifikation
E-61 Testbericht

Besond. Hilfsmittel:


Textverarbeitung
UML-Modellierungswerkzeug
Wiki

Verantwortlicher:

projektintern.AnwendungsentwicklerIn

Beteiligte:

ggf. projektintern.StapelverarbeitungsprogrammentwicklerIn
1 projektintern.DesignerIn
1 projektintern.FachlicheR ArchitektIn
1 projektintern.Schnittstellenexperte

Nachfolg. [Beding.]:

A-257 Testkonzept überarbeiten und anpassen

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:04:46, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG