Ergebnis

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

E-118 Datentypspezifikation

Gehört zu:

Designergebnisse

Ist Teil von:

E-69 Architektur- und Programmbeschreibung

Beschreibung:

Primitive Datentypen unterscheiden sich von sonstigen Objekten dadurch, dass sie per Wert und nicht per Referenz verwendet werden.

Sie sind in eigenen Paketen untergebracht.

Sie werden entweder ganz normal innerhalb eines Projektes und nur für dieses entwickelt oder, sofern eine Wiederverwendung in anderen Projekten und fachlichen Zusammenhängen wahrscheinlich ist, zentral von der Architekturgruppe bereitgestellt. In diesem Fall dient die Datentypspezifikation als Anforderungsauftrag an die zentrale Architekturgruppe.

Ergebnis umfasst:

Werkzeuge:

mögliche Status:

  • Projektinterne Entwicklung vorgesehen
  • Projekt übergreifende Entwicklung beauftragt
  • Projektintern getestet und bereitgestellt
  • Projekt übergreifend getestet und bereitgestellt

wird erzeugt oder verändert von:

A-165 Primitive Datentypen identifizieren

wird benötigt für:

A-55 Entwicklung globaler Dienste und Klassen

QS-Hinweise:

Muster/Beispiele:

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:07:25, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG