Ergebnis

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

E-45 Dialogkomponentenspezifikation

Gehört zu:

Designergebnisse

Ist Teil von:

E-46 Dialog- und Dialogkomponentenrealisierung

Beschreibung:

Eine Dialogkomponente ist die Zusammenfassung einer Menge von Dialogelementen (Eingabefelder, Schaltflächen etc.) zu einer Gruppe. Die zusammengefassten Elemente stehen dabei fachlich meistens in einem engen Zusammenhang und werden vorwiegend gemeinsam betrachtet.

Beispielsweise stehen die Felder Straße, Hausnummer, Ort und PLZ in einem fachlich engen Zusammenhang und können daher sinnvoll zu einer Dialogkomponente "Anschrift" zusammengefasst werden.

Die Spezifikation besteht aus der Beschreibung der einzelnen Dialogelemente. Folgende Informationen sollen beschrieben werden:

  • Feld- bzw. Elementname
  • Typ des Dialogelementes (z.B. Textfeld, Combo-Box, Schaltfläche etc.)
  • Pflichtfeld, ggf. mit Bedingungen
  • Bereich einzugebender Stellen (Mindestlänge, Maximallänge)
  • Vorbelegung bzw. Standardwert
  • ggf. Bedingungen für Feldsperrung
  • ggf. Bedingungen für Feldausblendung
  • Feldprüfungen und Fehlermeldungen
  • Kurzer Infotext (Bubble Help)
  • Langer Infotext
  • ggf. Wertevorrat, Selektionsvorschrift u.Ä.
  • Ausgelöstes Ereignis (z.B. bei Drücken einer Schaltfläche, Verlassen des Feldes etc.), ggf. mit Bedingungen
  • Bemerkungen

Ergebnis umfasst:

Werkzeuge:

GUI-Prototyp Builder
Textverarbeitung

mögliche Status:

  • Unvollständig oder unfertig
  • Fertig
  • Obsolet

  • wird erzeugt oder verändert von:

    A-26 Dialog spezifizieren
    A-229 Systemanwendungsfall detaillieren

    wird benötigt für:

    A-86 Dialoge und Ablaufsteuerung entwickeln

    QS-Hinweise:

  • Im Status "Fertig", müssen alle Angaben vollständig und endgültig definiert sein.

  • Muster/Beispiele:

    OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:07:24, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG