Ergebnis

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

E-66 Dialogprototyp

Gehört zu:

Realisierungsergebnisse

Ist Teil von:

E-20 Anforderungsspezifikation
E-69 Architektur- und Programmbeschreibung

Beschreibung:

Ein Dialog-Prototyp kann

  • im einfachsten Fall eine handgezeichnete Skizze für einen Bildschirmdialog darstellen;
  • eine oder mehrere Dialogentwürfe in Papierform oder als Grafikdatei darstellen;
  • ein ausführbares Programm sein, das eine einfache Folge von Dialogen ohne jegliche Funktionalität darstellt, evtl. mit fest definierten Beispielwerten in den Feldern;
  • ein ausführbares Programm, dessen Dialoge das grundsätzliche Aussehen und Verhalten zeigen und bspw. einfache Formalprüfungen auf eingegebene Beispieldaten durchführt, in Abhängigkeit bestimmter Daten oder Ereignisse Felder aktiviert/deaktiviert, ein- oder ausblendet, mit Werten oder Ergebnissen vorbesetzt etc., wobei diese Funktionalität simuliert, unflexibel und beschränkt sein kann.
Dialogprototypen beziehen sich auf einen aus Anwendungsbereichssicht sinnvollen fachlichen Ausschnitt oder Zusammenhang und bestehen ggf. aus mehreren einzelnen (eher technischen) Dialogkomponenten.

Ergebnis umfasst:

Dialog- und Dialogkomponentenrealisierung

Werkzeuge:

GUI-Prototyp Builder

mögliche Status:

  • in Arbeit
  • abstimmfähig
  • abgestimmt

  • wird erzeugt oder verändert von:

    A-26 Dialog spezifizieren

    wird benötigt für:

    QS-Hinweise:

    Muster/Beispiele:

    Checkliste: Dialoggestaltung:
    Checkliste entweder direkt ausdrucken und manuell ausfüllen (Acrobat-Version) oder Projektname u.ä. eintragen und elektronisch bearbeiten (Word-Version).
    ...im Format Acrobat
    ...im Format Microsoft Word


    OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:05:25, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG