Ergebnis

[Eigene Ergänzungen/Erfahrungen bearbeiten]

E-38 Ablauf-/Aktivitätsdiagramm

Gehört zu:

Designergebnisse

Ist Teil von:

E-154 Kandidatenliste sekundärer Systemanwendungsfälle
E-153 Systemanwendungsfallmodell
E-69 Architektur- und Programmbeschreibung

Beschreibung:

Ablauf- bzw. Aktivitätsdiagramme sind eine grafische Darstellung der möglichen Abläufe einer Anwendung bzw. ein zeitlich und fachlich begrenzter Ausschnitt davon.

Die in Systemanwendungsfällen, Szenarien u.Ä. als Freitext beschriebenen Abläufe, die unvollständig und unscharf sein können, werden mit Hilfe von Ablauf- oder Aktivitätsdiagrammen formal und vollständig beschrieben. Als Elemente der Ablaufdiagramme sind mindestens

  • Aktivitäten,
  • Transitionen, also Übergänge zwischen Aktivitäten,
  • Start- und Endpunkte sowie das
  • Aufspalten und Synchronisieren von Ablaufwegen
notwendig. Ein Ablaufdiagramm berücksichtigt drei verschiedene Flüsse:
  • gültiger Hauptfluss (Gutfall),
  • gültige Variationen (Alternativen),
  • Ausnahmen und Fehlerflüsse.
Als Ausgangspunkt für die Erstellung von Ablaufdiagrammen können sehr gut die Essenzschritte aus der entsprechenden Systemanwendungsfallbeschreibung [essenziell] genutzt werden.

Prinzipiell geeignet sind UML-Aktivitätsdiagramme oder vergleichbare Notationen.

Ergebnis umfasst:

Werkzeuge:

UML-Modellierungswerkzeug

mögliche Status:

  • nur Hauptfluss beschrieben
  • Hauptfluss und Varianten beschrieben
  • Hauptfluss, Varianten und Ausnahmen beschrieben

wird erzeugt oder verändert von:

A-229 Systemanwendungsfall detaillieren
A-245 Geschäftsprozesse dokumentieren
A-269 Geschäftsanwendungsfall-Abläufe optimieren und konsolidieren
A-248 Geschäftsanwendungsfall-Abläufe modellieren
A-86 Dialoge und Ablaufsteuerung entwickeln
A-270 Geschäftsanwendungsfall-Abläufe detailliert beschreiben
A-271 Organisatorische Einbettung identifizieren und Abhängigkeiten ggf. reorganisieren

wird benötigt für:

A-68 Interaktionsmodelle erstellen
A-26 Dialog spezifizieren
A-233 Systemanwendungsfallmodell entwickeln
A-269 Geschäftsanwendungsfall-Abläufe optimieren und konsolidieren
A-270 Geschäftsanwendungsfall-Abläufe detailliert beschreiben
A-61 Testfälle erstellen
A-273 Geschäftsanwendungsfallmodell erstellen

QS-Hinweise:

Muster/Beispiele:

OEP - Object Engineering Process, v3.0, 06.11.2006 11:07:20, Copyright © 2006 by oose Innovative Informatik eG