menu Navigation
Haben Sie Fragen?
Monika Günther
Kundenbetreuung
+49 (40) 414250-26

Webservices, verteilte Systeme, SOA und REST mit .NET 4.5/4.6 (WCF, ASP.NET WebAPI)Webservices, verteilte Systeme, SOA und REST mit .NET 4.5/4.6 (WCF, ASP.NET WebAPI)

Seminarbeschreibung

Die .NET-Akademie – Die High-End-.NET-Schulungen mit Dr. Holger Schwichtenberg und anderen deutschen .NET-Top-Experten

Das .NET Framework ist neben Java die dominierende Softwareentwicklungsplattform auf der Welt. Mit der Version 4.x ist .NET nicht nur sehr reif, sondern steht auch Java in seiner Komplexität in nichts nach. Umso wichtiger ist eine fundierte Schulung, in der die besten Trainer der .NET-Szene das Wissen für Sie aufbereiten und ihre Praxiserfahrung vermitteln.

Die .NET Akademie ist ein modulares, zielgruppenorientiertes Schulungskonzept, das IT-Visions zusammen mit der renommierten Fachzeitschrift „iX“ anbietet. Sie wählen zwischen dem zweitägigen Crashkurs für das .NET-/C#-Basiswissen und den dreitägigen Aufbaumodulen für Desktop- und Webanwendungen sowie Datenbankprogrammierung oder verteilten Systemen/Webservices. Sie können den Crashkurs mit einem der vier Aufbauseminare zum günstigen Paketpreis kombinieren, da diese immer in der gleichen Woche stattfinden.

 

Mo. .NET-Basisseminar: Softwarearchitektur, Techniken, Pattern, Best Practices
Di.
Mi. Desktop / WPF Web / ASP.NET MVC + AJAX Xamarin / Cross-Plattform-Apps Datenbank / ADO.NET + EF Webservices / WCF + Workflow
Do.
Fr.

Webservices, verteilte Systeme, Workflows und SOA mit .NET 4.5/4.6 (WCF, ASP.NET WebAPI, Workflow Foundation)

Dieser Aufbaukurs richtet sich an Entwickler, die Services/Webservices mit .NET realisieren wollen. Dabei wird sowohl die Windows Communication Foundation (WCF) als auch die Windows Workflow Foundation (WF) und das neue ASP.NET Web API (für REST-basierte Webservices) behandelt.

Jetzt anmelden

Logo IT-VisionsDie .NET-Seminare werden von unserem Partner it-visions durchgeführt.

Inhalt

Tag 1: Überblick und WCF-Basiswissen

  • Verteilte Systeme und SOA mit .NET
  • Architektur der Windows Communication Foundation (WCF)
  • Vergleich zu .NET Remoting und ASMX-Webservices
  • Kompatibilität von WCF zu anderen Kommunikationsinfrastrukturen
  • WCF-Dienste und Kommunikationsprofile (WCF Bindings)
  • WCF-Werkzeuge (Visual Studio, svcutil, SvcConfigEditor, SvcTraceViewer, etc.)
  • Dienstverträge und Datenverträge
  • Erstellung von WCF-Clients
  • Erstellung von interoperablen XML-Webservices mit WCF
  • Erstellung von .NET-spezifischen verteilten Systemen mit WCF
  • Hosting: Konsole, Dienst, IIS, WAS, AppFabric, COM+/.NET Enterprise Services
  • Konfigurationsmodell

Tag 2: WCF-Aufbauwissen

  • Serialisierungsoptionen
  • Authentifizierung/Single-Sign-On
  • Windows Identity Foundation (WIF)
  • Verschlüsselung
  • Autorisierung
  • Integrität
  • Zuverlässigkeit
  • Transaktionen
  • Nachrichtenwarteschlangen
  • Open Data Protocol (Odata) mit WCF Data Services

Tag 3: Vormittags: Workflows

  • Vergleich mit der Windows Communication Foundation (WCF)
  • Erstellen von REST-Services mit Web-API
  • Datenformate
  • Parameterübergabe
  • Kontrolle über HTTP-Nachrichten
  • Web-API erweitern
  • Sicherheit mit Web-API (SSL, HTTP-Auth, OAuth)
  • Benutzerdefinierte Authentifizierungsarten
  • Hosting von REST-Services mit ASP.NET Web API

Tag 3: Nachmittags: Workflows

  • Eigenschaften von Workflows
  • Architektur der Windows Workflow Foundation (WF)
  • Workflow-Laufzeitumgebung
  • Dienste der Workflow-Laufzeitumgebung
  • Erstellen von Workflows mit Visual Studio
  • Weitere WF-Werkzeuge
  • Debugging von Workflows
  • Workflow-Typen
  • Flussdiagramme (Flowchart)
  • Zustandsdiagramme (State Diagramm) (in .NET 4.0 nur mit Codeplex-Erweiterung)
  • Workflow-Aktivitäten
  • Repräsentation von Workflows mit der XML Application Markup Language (XAML)
  • Hosting von Workflows
  • Zustände und Steuerung eines Workflows
  • Datenaustausch/Kommunikation
  • Workflow Services- Zusammenarbeit zwischen WCF und WF
  • Persistenzdienst: Passivierung von Workflows
  • Ablaufverfolgung (Tracking)
  • Fehlerbehandlung in Workflows
  • Transaktionen und Kompensation

Voraussetzungen

Für diesen Kurs sind gute Syntaxkenntnisse in C# und der Bedienung von Visual Studio notwendig, die Ihnen gerne durch unser .NET-Basisseminar vermittelt werden. Der Kurs behandelt die aktuellsten Versionen .NET 4.5.x, C# 5.0 und die aktuelle Version von Visual Studio. Aufgrund der geringen Unterschiede ist der Kurs aber auch für Entwickler geeignet, die noch mit .NET 4.x und Visual Studio 2010 oder einer neueren Version arbeiten.


Seminarzeiten & Anfahrt

Das Seminar beginnt am ersten Seminartag um 09:30 Uhr und endet am letzten Seminartag in der Regel gegen 16:00 Uhr.

Unsere Seminare in Hamburg finden im Schulterblatt 36 / Montblanc Kontorhaus in unserem oose.campus statt.

Übernachtungs- und Reisekosten sind nicht enthalten. Sie können unsere kleine, aber feine Hotel-Auswahl unter Hotelbuchung ansehen und unter Angabe des Stichwortes „oose“ direkt reservieren.

Inklusive

  • Mittagessen, Kaffee, Tee, Kaltgetränke, Gebäck und frisches Obst.
  • Dieses Seminar können Sie bis zu zwei mal kostenlos wiederholen (siehe AGB)

Rabatte

  • Frühbucherpreis

    90 Tage im Voraus ohne Rücktrittsmöglichkeit verbindlich buchen (nicht mit anderen Rabatten kombinierbar).

  • Kollegenrabatt

    Wenn Sie sich zu einem zeitgleichen Seminar anmelden, zu dem sich bereits Ihr Kollege angemeldet hat, gewähren wir Ihnen einen Rabatt von 20% (nicht mit anderen Rabatten kombinierbar). Der Erstanmelder kann andere Rabatte nutzen.

  • Privatpersonen

    Studenten und Privatpersonen erhalten Sonderkonditionen.

    Bitte erfragen Sie diese telefonisch!

Wir kommen zu Ihnen!

Sie können dieses Seminar auch als firmeninterne Schulung (Kundenseminar) buchen. In diesem Fall kommen unsere TrainerInnen entweder zu Ihnen ins Haus oder das Seminar findet in unseren Räumen bzw. einem externen Seminarhaus statt.

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen individuellen Termin!