menu Navigation

Softwarearchitektur

iSAQB Certified Professional for Software Architecture (CPSA)

isaQB_Logo_4c_NEU

Mit dem iSAQB Certified Professional for Software Architecture Programm existiert ein weltweit anerkanntes, standardisiertes Aus- und Weiterbildungsschema für Software-Architekten. Das Schema besteht aus drei Ausbildungsstufen:

  • Foundation Level (seit 2003)
  • Advanced Level (seit 2012)
  • Expert Level (geplant)

 

Die zugehörigen Lehrpläne und Prüfungsfragen werden in Deutschland vom International Software Architecture Qualification Board (iSAQB) entwickelt und herausgegeben. Prüfungen werden von durch das iSAQB beauftragten Zertifizierungsstellen angeboten und durchgeführt.“

(Quelle und weitere Informationen: http://www.isaqb.org/)

 

oose und der iSAQB

Die oose Innovative Informatik eG ist seit dessen Gründung förderndes Mitglied im International Software Architecture Qualification Board (iSAQB).

 

Vorbereitungskurs (Foundation Level)

Lebendige Softwarearchitektur mit Methode inkl. iSAQB-CPSA-F Zertifizierung

In diesem Seminar erleben Sie an einem konkreten Fallbeispiel, wie Softwarearchitektur in einem iterativen Ansatz nachvollziehbar entsteht. In den ersten Tagen liegt der Fokus auf dem methodischen Handwerkszeug zur Architekturentwicklung. Der vierte Tag ist dann als Vorbereitung auf die Zertifizierung konzipiert und fokussiert auf die theoretische und technische Grundlage von Softwarearchitekturen. Als Abschluss des Seminars wird die Prüfung zum iSAQB Certified Professional for Software Architecture (Foundation Level) abgelegt.

 

Vorbereitungskurse (Advanced Level)

Die Prüfung des CPSA-Advanced (CPSA-A) ist kein Multiple-Choice-Test. Stattdessen müssen Sie eine Prüfungsaufgabe in Eigenregie bearbeiten, und Ihre Lösung mit Prüfern durchsprechen (Interview). Um sich für die Prüfungsaufgabe anmelden zu können weisen Sie Wissen nach. Die Lehrpläne des iSAQB definieren die Inhalte in Form verschiedener Module und insgesamt drei Kompetenzbereichen. Mit dem Besuch unserer Seminare haben Sie die Möglichkeit, das erforderliche Wissen zu erlangen, und es anschließend in Form erworbener „Credit Points“ (CPs) gegenüber dem iSAQB zu belegen. Darüber hinaus befähigen wir Sie in unseren Seminaren, die Prüfungsaufgabe methodisch zu bearbeiten — „Vom Wissen zum Können“.

Derzeit sind folgende Seminare für CPSA-A lizensiert; für weitere Seminare ist dies in Vorbereitung:

  • Technische Kompetenz | Methodische Kompetenz | Kommunikative Kompetenz

    Soft Skills für Architekten – Mit architekturrelevanter Kommunikation Entwicklungsteams erfolgreich steuern!

    Software Architekten stehen im Spannungsfeld zwischen Technologie, Menschen und historisch gewachsenen Umgebungen. Technologisch sinnvolle Entscheidungen müssen getroffen und immer auch mit Menschen abgestimmt werden. In diesem Kurs lernen Sie alle notwendigen Kommunikationswerkzeuge, um Gruppen zielführend – beispielsweise bei Architekturentscheidungen – zu moderieren. Sie erfahren, wie Sie Besprechungen effektiv und erfolgreich mit Kollegen und Fachexperten durchführen können. Sie erleben, wie Sie Konsensfindungen transparent gestalten können, wie Sie Einsichten in Gruppengesprächen herbeiführen und wie Sie darüber hinaus verwertbare Arbeitsergebnisse dokumentieren und sichern.

    Mit dem Seminar erzielen Sie 30 Credit Points aus dem Bereich „Kommunikative Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.

    Pragmatisches Enterprise Architecture Management

    In diesem Seminar erfahren Sie, wie die Kommunikation zwischen Business und IT in einer für beide Parteien verständlichen Sprache über gemeinsam entwickelte Artefakte funktionieren kann. Außerdem erlernen Sie am praktischen Beispiel, wie Unternehmensarchitektur in Ihrem Unternehmen aufgenommen und verbessert werden kann. Unsere Methodik lehrt Sie, Business und IT an der Unternehmensstrategie auszurichten, in kleinen Teilprojekten oder unternehmensweit. Sie erhalten einen Überblick dazu, was EAM ist und wo die Vor-, Nachteile und Stolpersteine liegen. Außerdem bieten wir Ihnen einen Einblick in theoretische EAM-Ansätze und liefern Ihnen Best Practices von Einführung bis Betrieb eines EAM. Das Seminar liefert außerdem einen Einblick in die Aktivitäten, die in einem Unternehmen notwendig sind, um ein EAM zu entwickeln und optimal davon zu profitieren. Kernstück des Seminars ist die aktive Durchführung eines EAM-Projekts am Praxisbeispiel. Sie erleben die typischen EAM-Aktivitäten und entwickeln schrittweise eine Unternehmensarchitektur. Darüber hinaus werden wir gemeinsam einen Ausblick darauf werfen, wie Ihre nächsten Schritte aussehen sollten, um in Ihrem Unternehmen EAM einzuführen bzw. weiterzuentwickeln.

    Mit dem Seminar erzielen Sie 30 Credit Points aus dem Bereich „Methodische Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.

    Softwarearchitektur für mobile Geräte

    Dieses Seminar richtet sich an alle, die erfolgreich ein Projekt mit mobilen Devices umsetzen wollen. Lernen Sie, welche Dinge Sie anders angehen müssen im Vergleich zur klassischen Enterprise-Entwicklung, oder wie Sie mobile Devices mit Ihrer bestehenden Architektur verbinden können. Welcher Ansatz führt zum Ziel: hybrid oder nativ, Browser oder App? Wenn Sie die Qualität zur Erstellung einer mobilen Anwendung nicht dem Zufall überlassen wollen, holen Sie sich in diesem Seminar wichtige Tipps und Vorgehensweisen und lassen Sie sich beraten, worauf Sie zu achten haben.

    Mit dem Seminar erzielen Sie 20 Credit Points aus dem Bereich „Technische Kompetenz“ sowie 10 Credit Points aus dem Bereich „Methodische Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.

    Flexible Architekturmodelle

    Kaum ein Begriff wurde in den letzten Jahren so intensiv besprochen, definiert, gehyped und verdammt wie „Microservices“. Sogar eigene Konferenzen werden diesem Architekturstil gewidmet. In dem Seminar lernen Sie was es mit diesem so präsenten Begriff auf sich hat. Was sind Microservices? Wofür sind die gut? Und wofür nicht? Wann sollte ich als Architekt diesen „modernen“ (?) Architekturansatz wählen und welche Konsequenzen muss ich dafür in Kauf nehmen? Warum ist der Stil zu genau der Zeit so „populär“ geworden und was hat das Ganze mit DDD zu tun? Das Seminar vermittelt sowohl organisatorische und methodische Werkzeuge als auch technische Hilfsmittel, die notwendig sind, um die für Microservices und Self Contained Systems spezifischen Herausforderungen zu meistern und die erhofften Vorteile nutzen zu können.

    Anhand des für viele Architekten typischen Szenarios einer bestehenden monolithischen Anwendung, die für neue Anforderungen und Geschäftsmodelle fit gemacht werden soll, wird mit vielen praktischen Übungen und Workshopelementen erarbeitet, welche Herausforderungen ein Microservices Ansatz in diesem Szenario stellt und mit welchen Werkzeugen sie sich lösen lassen.

    Mit dem Seminar erzielen Sie 20 Credit Points aus dem Bereich „Technische Kompetenz“ sowie 10 Credit Points aus dem Bereich „Methodische Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.

    Softwarearchitektur für Webanwendungen

    Sie lernen die Grundlagen des Webs und die grundlegenden Techniken kennen. Anhand einfacher Beispiele lernen Sie zunächst die sprachenunabhängige Kommunikation mit HTTP-Request kennen, mit Aspekten von Caching und Sicherheit. Danach beschäftigen Sie sich mit den Architekturstilen von Web-Anwendungen. Die verschiedenen Möglichkeiten, Server und vor allem die Clients zu gestalten, werden erläutert. Als Architekt sind Sie für den Entwurf großer Systeme verantwortlich. Dazu gehört die Kenntnis von Infrastruktur wie Proxies, CDNs und Lastverteilung. Auch die Optimierungen auf Server- und Clientseite sind Thema. Es folgt die Vermittlung von Mustern und Best-Practice-Lösungen für gängige Probleme. Dazu gehört auch die Einschätzung von Risiken und Sicherheit, sowie die Qualitätssicherung.

    Mit dem Seminar erzielen Sie 30 Credit Points aus dem Bereich „Technische Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.

    Praktische Architekturdokumentation – Softwarearchitekturen festhalten und kommunizieren

    In diesem 2-tägigen Workshop fokussieren wir auf einen oft stiefmütterlich behandelten, aber für den Projekterfolg immanent wichtig Aspekt: Das Festhalten (aka Dokumentieren) der Softwarearchitektur. Sie als Architekt haben die Aufgabe, eine angemessene, nachvollziehbare Lösung zu entwerfen. Diese müssen Sie an unterschiedliche Beteiligte kommunizieren und etablieren, die Umsetzung begleiten und dabei die Einhaltung Ihrer Entscheidungen sicher stellen. Entscheidende Techniken dazu lernen Sie in diesem Workshop!

    Mit dem Seminar erzielen Sie 20 Credit Points aus dem Bereich „Methodische Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.

    Software-Architekturbewertung

    In diesem 2-tägigen Seminar mit Workshop-Charakter betrachten wir die Architektur eines Softwaresystems um entscheidende Verbesserungen durchzuführen und Erweiterungen unterzubringen. Dabei fokussieren wir auf qualitative Bewertungsmethoden die schon früh im Projekt eingesetzt werden können. Wir erarbeiten die nötige Detailtiefe in Anforderungen, rekonstruieren Entscheidungen, treffen neue Entscheidungen und bewerten die entstandene Architektur in Workshops. Ergebnisse sind Kompromisse, Risiken, kritische Punkte und einfache ToDos. Erfahren Sie, wie der durchlebte Prozess für Fokussierung sorgt, die Zusammenarbeit auch in agilen Projekten fördert und Kundenorientierung schafft.

    Mit dem Seminar erzielen Sie 20 Credit Points aus dem Bereich „Methodische Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.

    Agila

    Dieses Seminar ist ein Advanced Modul der iSAQB Zertifizierung für Software-Architekten (CPSA-A). Es widmet sich der Tatsache, dass Architektur zunehmend in Projekten entwickelt wird, die auf selbstbestimmte Teams oder gemeinsam wahrgenommene Verantwortung setzen. Neue Fähigkeiten sind von Entwicklern und Architekten gefragt, sie umfassen sowohl technische, als auch methodische und kommunikative Aspekte. Erleben Sie wie agile Prinzipien und Ideen auf Architekturarbeit übertragen werden können und wie man Architekturpraktiken sinnvoll und effizient in agilen Vorgehen verankert. Kleine Methoden, praktische Techniken und hilfreiche Sichtweisen werden im Rahmen des Seminars als Muster vorgestellt und an praxisnahen Beispielen erprobt. Insgesamt entsteht das Bild einer neuen Architekturdisziplin. Einer Disziplin, die sich nicht um den einen Architekten dreht. Die sich an Einflüssen aus Lean orientiert und gut in agile Projekte bettet. Einer Disziplin, die Zielorientierung fördert und Pragmatismus großschreibt.

    Mit dem Seminar erzielen Sie 20 Credit Points aus dem Bereich „Methodische Kompetenz“ sowie 10 Credit Points aus dem Bereich „Kommunikative Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.

    Improve

    Softwarearchitektur betrifft alle Projektmitglieder und ist auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. Daher sind Verbesserungen an der Softwarearchitektur immer wieder gefragt. Sei es durch neue Anforderungen oder technologischen Fortschritt. In diesem Workshop befassen wir uns mit der Analyse der bestehenden Softwarearchitektur, der Identifikation von Lösungsansätzen und der Planung und Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen. An konkreten Beispielen lernen die Teilnehmer verschiedene Ansätze zur Verbesserung Ihrer Softwarearchitektur kennen. Wir arbeiten mit einem durchgängigen Fallbeispiel oder nach vorheriger Abstimmung auch gerne an konkreten Beispielen aus Ihren Projekten.

    Mit dem Seminar erzielen Sie 10 Credit Points aus dem Bereich „Technische Kompetenz“ sowie 20 Credit Points aus dem Bereich „Methodische Kompetenz“ des CPSA-Advanced Curriculums.