search
menu Navigation
Agilität im starren Umfeld

Agilität im starren Umfeld

23. August 2010

Ich bin viel im Systems-Engineering-Umfeld unterwegs. Wenn es bei den Prozessen, um agile Aspekte geht, kommen schnell Argumente, dass Agilität ja nur in „normalen“ Softwareprojekten funktioniert. Sobald Hardware ins Spiel kommt oder regulatorische Auflagen (beispielsweise von der FDA in der Medizintechnik) oder das Projekt sehr groß und komplex ist, können agile Vorgehensweisen nicht funktionieren. Ich sehe das anders!

Ich setze mich aktuell mit diesem Thema auseinander. Spannend finde ich insbesondere, dass die Ursprünge agiler Verfahren häufig in der Produktentwicklung und Produktion liegt und nicht in der Softwarewelt. Ich habe hierzu schon viele spannende Diskussionen geführt und hoffe, dass noch viele dazukommen. Schreiben Sie mir, wenn Sie eine Meinung oder Erfahrung hierzu haben: tim.weilkiens(at)oose.de.


[shariff services="xing|linkedin|whatsapp|info"]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich erkläre mich mit den Datenschutzhinweisen und der Datenschutzinformation.