oose
Lernen am Strand? 19.08. - 30.08.24 bei oose am meer. 🏖️
DeutschDeutsch

Gretchenfrage reloaded: Wie halten Sie als Architekt es mit Ihrer Weiterentwicklung?

Blog offline

Dieser Artikel stammt aus unserem Blog, der nicht mehr betreut wird. Für Neuigkeiten zu oose und interessante Inhalte zu unseren Themen, folgt uns gerne auf LinkedIn.

Vor ein paar Wochen habe ich einen Artikel im Java Magazin veröffentlicht, der nur auf den ersten Blick die Frage diskutiert, was Architekten von Entwicklern unterscheidet. Tatsächlich geht es um Weiterentwicklung, und darum, dass Architekten Ihr Wissen und ihr Können tendenziell anders auf Stand halten bzw. vergrößern, als dies Spezialisten tun.

 

Image: graur codrin / FreeDigitalPhotos.net

 

Der Artikel ist mittlerweile online verfügbar: Gretchenfrage 2.0: Was unterscheidet Softwarearchitekten von Entwicklern?, und ich habe bereits einige schöne Rückmeldungen erhalten von Entwicklern/Architekten, die sich nun im Anschluss ganz konkret fragen: Wie arbeite ich an meinem Architekten-T?

Da jeder andere Erfahrungen gemacht hat, und entsprechend ein anderes Standbein mitbringt, lassen sich hier keine allgemeinen Empfehlungen geben.

Zwei Fragen (in Anlehnung an Subsysteme nenne ich sie mal Subgretchenfragen), bzw. deren Beantwortung, sind meiner Meinung nach aber in jedem Fall interessant. Ich stelle Sie kurz vor, und versuche mich an einer Antwort.

Subgretchenfrage 1

Was ist die Basis bezüglich Softwarearchitektur, die jeder kennen und beherrschen sollte?

Diese Frage ist natürlich für jeden angehenden Architekten relevant. Aber auch für jeden Mentor, der angehende Architekten begleitet. Und für mich, der u.a. Seminare für Softwareentwickler hält. Und generell für praktizierende Architekten zum Abgleich.

Eine naheliegende Antwort stellen für mich die Zertifizierungsangebote dar. Ich sage damit nicht, dass Sie in jedem Fall eine Zertifizierung anstreben sollen. Man kann von Zertifizierungen halten, was man will, das ist hier nicht Thema. Die Objectives (Lernziele) der Zertifizierungen, vor allem von herstellerneutralen, bieten aber in jedem Fall einen großen Schatz an Erfahrungswissen. Wäre dumm, das zu ignorieren.

Beispiele

Subgretchenfrage 2

Wie identifiziere ich die (Rand-)Themen, die ich mir als nächsten erschließen sollte?

Im Bild meines Gretchenfragen-Artikels geht es darum, den Querbalken im T dicker zu kriegen. Hier heißt es aufgepasst! Es wäre verlockend, sich hier ausschließlich mit den aktuellen Technologie-Hypes auseinanderzusetzen, und wichtige Dinge, die generell für Ihre Arbeit als Architekt wichtig sind, wegzublenden. Schauen Sie eher auf solche, die sind meist langlebiger. Das können z.B. auch Themen aus dem Projektmanagement sein. Oder Soft Skills.

Mein konkreter Ratschlag zum Identifizieren: Suchen Sie sich einen Mentor für Ihre Weiterentwicklung, der nicht exakt an den gleichen (vermutlich meist technischen) Themen dran ist als Sie. In großen Unternehmen ist das naturgemäß einfacher als in kleinen.

Und da ich Ihnen die Beschäftigung mit technologischen Trends natürlich nicht völlig verbieten möchte, noch ein Tipp in diese Richtung: Ich gleiche mich regelmäßig mit dem Trendradar von Thoughtworks ab, und identifiziere so Themen, die ich mir als nächstes erschließe.

Wie halten Sie es mit Ihrer Weiterentwicklung?

Nun bin ich natürlich siedend heiß an Ihren Antworten auf die beiden Subgretchenfragen interessiert! Halten Sie andere Quellen für wertvoller? Womit identifizieren Sie Themen, mit denen Sie sich als nächstes beschäftigen. Muss ich die Computerwoche abonnieren?