search
menu Navigation

Krise oder Chance?

1. April 2009

Gerade erreichte mich eine E-Mail von einem Bekannten aus Australien, der in der IT-Branche tätig ist. Die weltweite Finanzkrise ist bei ihm mit voller Wucht angekommen.
Seine Aufträge gingen zurück, somit auch sein Geld, und aufgrund der schwierigen Situation zerbrach dann seine Ehe. Demnächst wird er wohl im wahrsten Sinne des Wortes auf der Straße stehen, weil er seine Wohnung nicht mehr bezahlen kann. Die Krise verursacht viele Einzelschicksale.
Die Krise hat aber auch eine positive Seite. Vor der Krise habe ich von vielen Projekten gehört, dass sie so viel zu tun haben, so dass sie keine Zeit haben, Veränderungen anzustoßen.
Jetzt wäre Zeit dafür vorhanden. Statt panisch Däumchen zu drehen, kann die Zeit mit der schon seit langem überfälligen Einführung neuer Prozesse, Methoden und Tools genutzt werden. Sobald die Märkte wieder anziehen, stehen Unternehmen dann mit gestärkter Infrastruktur da.
Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen Produkte und Dienstleistungen ständig weiterentwickelt werden. Echter Fortschritt ist aber nur dann möglich, wenn auch Prozesse und Methoden verbessert werden, mit denen Produkte und Dienstleistungen erstellt werden. Nutzen Sie hierfür das Tal der Krise, um später beim erneuten Anstieg auf den Berg mithalten zu können.


[shariff services="xing|linkedin|whatsapp|info"]

Kommentare sind geschlossen.