search
menu Navigation
Nachlese zum Abendvortrag „Design Thinking  – …“

Nachlese zum Abendvortrag „Design Thinking – …“

5. Juli 2012

Trotz Biergartenwetter und Sommerlaune fanden sich rund 30 Teilnehmer ein, um eine Erfahrungsreise vom beruflichen „Stand-Punkt“ zur Innovation anzutreten.

Zunächst ging es darum, die Innovationsmethodik Design Thinking mit verschiedenen Aspekten kennenzulernen. In der Praxis wenden  Unternehmen wie auch Studierende in verschiedenen Fachbereichen Design Thinking als neuen aber bereits etablierten Ansatz an. Schon in der ersten Diskussion deckten die Teilnehmer auf,  dass das Entstehen von Produkt- und Projektvisionen nicht ohne eine Betrachtung der gesamten Unternehmenskultur gelingen kann. Auch die Fragestellung, ob mittelständische Unternehmen überhaupt in der Lage sind, vergleichbare Ansätze für Innovationsprozesse wie Großunternehmen zu wählen, haben wir kontrovers diskutiert.

Im zweiten Teil des Abends ging es praktisch weiter: In Zweier-Gruppen durchliefen die Teilnehmer den Design Thinking-Prozess mit der Aufgabenstellung, Urlaubsgrüße komplett neu zu denken und zu gestalten. Mit viel Spaß und erlebbarer Energie haben die Einzelgruppen  innovative Lösungen als Prototypen entwickelt. Großartig war die Idee des interaktiven „Gefühlsüberbringer“  [Emotionsübertragungsball], der  – sofern die Finanzierung steht – demnächst in die Serienproduktion gehen wird. Patentanfragen laufen bereits. :-)

In der Feedbackrunde  teilten viele die schöne Erkenntnis, dass auch in sehr kurzer Zeit in einem eng getakteten Zeitplan tolle Ideen entstehen können. Abschließend diskutierten wir, zu welchen aktuellen Themen Design Thinking Schnittmengen und Berührungspunkte aufweist, etwa Anforderungsanalyse, Agile Methoden, Lean Management und Startup sowie Kanban.

Für alle Teilnehmer war es ein kreativer, spaßiger und produktiver Abend, an den sich alle, die dabei waren, beim Schreiben der nächsten Postkarte garantiert erinnern werden.


[shariff services="xing|linkedin|whatsapp|info"]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich erkläre mich mit den Datenschutzhinweisen und der Datenschutzinformation.