search
menu Navigation
Organisation für Komplexität – das neue Buch von Niels Pfläging

Organisation für Komplexität – das neue Buch von Niels Pfläging

2. Dezember 2013

Heute hab ich von Niels Pfläging Post bekommen: sein neues Buch „Organisation für Komplexität“ mit einer persönlichen Widmung, worüber ich mich sehr gefreut habe. Niels wiederum freut sich bestimmt, wenn ich etwas Werbung für sein neues Werk mache. Darum geht es in diesem Beitrag. Das Buch ist übrigens ganz anders als seine vorherigen zu diesem Thema. Neugierig?

Organisation für Komplexität Buch BOE1

Das Buch ist dünn, quadratisch und das zweite in der Reihe Beta Codex Publishing. Auf rund 100 Seiten behandelt Niels folgende Themen:

  • Zur Wirkung von Komplexität und Arbeit auf Organisationen
  • Menschen im Alltag – die geheimnisvolle Zutat
  • Selbst-steuernde Teams und die Netzwerkorganisation
  • Organisationen als Systeme: Design für Komplexität
  • Dynamikrobuste Netzwerke für alle: So wird´s gemacht
  • Führung in Komplexität: was bleibt – und was es braucht
  • Stecken bleiben oder transformieren

Das Buch eignet sich zum Nachdenken über das Thema Organisation, es enthält inspirierende Ideen, es klärt Begriffe und definiert eine Sprache und vermutlich ist es auch als Arbeitsbuch geeignet.

Beim Durchblättern wird sofort klar: die vielen Illustrationen und die klare Strukturierung, pro Seite möglichst nur einen Aspekt anzusprechen, machen das selektive Lesen ebenso wie das systematische Durcharbeiten ganz angenehm. Es ist kein Fließtext, der auf Seiten umgebrochen wird, sondern ein strukturell gestaltetes Buch. Niels liefert zu jedem Aspekt eine passende Visualisierung.

Das Buch kostet 9,90 €. Ein Probekapitel gibt es hier.

 


2 Antworten zu “Organisation für Komplexität – das neue Buch von Niels Pfläging”

  1. Rezension: Organisation für Komplexität (Niels Pfläging, 2013) | Software-Projekte agil planen und erfolgreich durchführen - Agile is limit - Unabhängiger Blog sagt:

    […] Andere Rezensionen von Bernd Oesterreich […]

  2. Lieber Bernd, stimmt, hab mich sehr über deinen Post gefreut! Hab ihn leider erst jetzt, mit Verspätung, entdeckt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich mit der Datenschutzerklärung und der Datenschutzinformation.