menu Navigation

oose

Von Bienen und Blümchen an Weihnachten?

14. Dezember 2016

Was haben Bienen mit Weihnachten zu tun?

keyvisual_wilde-bienen-schuetzenEigentlich nichts! Nur wir von oose wollen diese besondere Zeit dafür nutzen, uns umzusehen, wo wir helfen können. Statt gedruckte Karten zu verschicken, haben wir uns entschieden, unsere jährliche Spende aufzustocken. Dieses Jahr ist unsere Wahl auf die Deutsche Wildtier Stiftung gefallen. Warum? Weil sie ein einmaliges Projekt für gerademal 1,2 Gramm leichte und nur 20 Milimeter kleine Lebewesen in Hamburg verwirklicht, das uns überzeugt.

Zusammen mit Wildbienenexperten und einer breiten, ständig wachsenden Allianz aus Partnern wie dem Friedhof Ohlsdorf, dem Hamburg Airport, dem Bauernverband Hamburg e.V., der Kinderwelt Hamburg e.V. und dem Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg e.V. versucht die Deutsche Wildtier Stiftung Lebensräume für Wildbienen im urbanen Raum zu schaffen.

Wildbienen sind massiv vom Aussterben bedroht. Was das für die Menschheit bedeutet, wird leider unterschätzt. Denn tatsächlich gehören diese winzigen Blütenbestäuber zu den wichtigsten Nutztieren überhaupt. Denn etwa 70 Prozent der 100 wichtigsten Nutzpflanzen werden durch Wildbienen bestäubt. Ihr Aussterben bedeutet für uns Menschen eine gefährliche Nahrungsmittelknappheit. Der wirtschaftliche Schaden wird weltweit auf 153 Milliarden Euro geschätzt.

Gute Gründe also zur Weihnachtszeit auch an die Begleiter des Frühlings zu denken. Auf diesem Wege wünscht das oose-Team ein besinnliches Fest und ein erfolgreiches Jahr 2017 mit viel Bienen-Summen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.