search
menu Navigation
Agiles Requirements Engineering ist Top-5-Vortrag auf der OOP

Agiles Requirements Engineering ist Top-5-Vortrag auf der OOP

19. Januar 2010
Mit 130 Sprechern und 1.700 Besuchern zählt die OOP, die nächste Woche in München stattfindet, zu den großen kommerziellen Branchentreffs der Informatik in Deutschland.

Von den fünf vorab am besten gebuchten Vorträge stammen vier aus dem Bereich Softwarearchitektur mit den Sprechern Eoin Woods, Manfred Ferken, Frank Buschmann und Gernot Starke/Peter Hruschka. Und gleich an fünfter Stelle ist mein Vortrag zum Thema „Agiles Requirements Engineering“ gelandet. Was mich natürlich besonders freut, mich aber auch noch einmal veranlasst, das Vortragsmaterial kritisch zu sichten und am Feinschliff zu arbeiten.

In dem Vortrag geht es (ähnlich wie in dem gleichnamigen Seminar) um Story Maps, Benutzergeschichten, Anwendungsfälle, UML, natürlichsprachliche Texte mit und ohne Strukturen, um die tendenzielle Überforderung des Product Owners, um die im agilen Umfeld oftmals fehlende oder schwache Unterscheidung von Projektmanagement und Requirements Engineering, um Abstraktionsebenen u.v.m.


[shariff services="xing|linkedin|whatsapp|info"]

Kommentare sind geschlossen.