search
menu Navigation
Frühlingsgefühle auf der JAX

Technologien & Programmierung

Frühlingsgefühle auf der JAX

3. Mai 2018
oose-Trainer Hermann Woock bei der JAX 2018

Frühling auf der JAX mit Spring Cloud Contract und oose-Trainer Hermann Woock

Leichte Lösung für schwere Fälle

Nein, es handelt sich auf der JAX nicht um die Frühlingsgefühle, die allgemein bekannt sind. Sondern um Spring Cloud Contract. Was sich so leichtfüßig anhöhrt, ist die Lösung für einen sonst steinigen Weg.

oose-Trainer und Microservices-Experte Hermann Woock erklärte, wie es geht, sein API zu verändern und trotzdem zu wissen, welche Services von welchen Teams genutzt wurden. Microservices, aber ganz ohne Verzweiflung. Das geht? Ja, mit Spring Contract. Es ist ein ideales Werkzeug für agile wie auch hierarchisch geführte Teams. Im agilen Umfeld fördert es die Kommunikation und hilft bei Entscheidungsfindung und in klassischen Teams identifiziert man damit hervorragend Fehler.

Spring Cloud Contract – wie geht das?

Spring Cloud Contract beliefert den Producer mit Unit-Tests, die er gegen sein API laufen lassen muss. Außerdem werden aus diesen Tests ein Mock-Server in Form einer JAR-Datei erzeugt, die der Consumer wiederum nutzen kann. Spring Contract sorgt für die Konsistenz der einzelnen Artefakte und setzt zur Definition der Kontrakte Groovy DSL ein. In seinem Vortrag demonstrierte Hermann Woock die Verwendung dieses Ansatzes mit Spring Cloud Contract.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich mit der Datenschutzerklärung und der Datenschutzinformation.