menu Navigation

oose

Girls and Boys @ oose

28. April 2017
Girls Day 2017 bei oose Innovative Informatik in Hamburg

Programmieren statt Ponyhof: Lovis liebt es, wenn es kniffelig wird.

Wer schon immer wissen wollte, wie das so funktioniert mit dem Warp-Antrieb, sollte unbedingt mal mit Lovis plaudern. „Man stelle sich den Raum vor dem Raumschiff wie ein Blatt Papier vor. Mit dem Warp-Antrieb kann man also – je nach Stärke des Antriebs — das Blatt einmal, zweimal, dreimal falten“, erklärt Lovis völlig einleuchtend. Mit dieser Erklärung bekommt die Serie „Star Trek“ doch eine ganz andere Dimension – übrigens, eines der Lieblingsserien der Elfjährigen. Lovis, nach der Mutter von Ronja aus Astrid Lindgrens bekanntem Kinderbuch „Ronja Räubertochter“ benannt, ist die Tochter von unserem oose-Trainer Felix Heppner. Und wie soll es bei einem Papa mit Affinität zu Softwareentwicklung anders sein? Klar, gehört Programmieren zu Lovis Hobbys. Da leuchten die Augen, wenn Sie davon erzählt, wie sie den Piezo-Speaker installiert und die Sensoren ihres Roboter-Autos programmiert hat. Zu Weihnachten wünscht sich Lovis eine lange Morse-Leitung, um eine noch bessere Kommunikation in das Zimmer ihres siebenjährigen Bruders Ford herstellen zu können.

Lovis mit Papa Felix Heppner

Was ist da los bei oose? Ist doch klar: wir haben Girls‘– und Boys‘-Day. Wir unterstützen das bundesweite Projekt, das zum Ziel hat, Jungs und Mädchen Einblicke in die Berufswelt zu geben. Dabei sollen sich Mädchen in männerdominierten Jobs umschauen und Jungs in eher frauentypischen Bereichen erste Eindrücke gewinnen.

Und so ist es auch mit Vincent. Der Elfjährige aus Hamburg-Schnelsen begleitet unsere Veranstaltungsmanagerin Maike Thuy. Er hilft Maike dabei, dass in unseren Schulungsräumen alles reibungslos abläuft, die Materialien für die Trainings bereit gestellt sind und die Verpflegung zur richtigen Zeit am richtigen Ort landet. Natürlich gibt es auch bei Vincent eine familiäre Verbindung zu oose: sein Papa, David Endler, ist selbständiges oose-Mitglied und Trainer. Auch Vincent möchte später mal anderen Menschen, was beibringen. „Ich spiele sehr gerne Tischtennis. Und seit einiger Zeit in der ersten Liga Hamburgs“, erklärt er stolz. Er träumt davon, irgendwann ein richtiger Tischtennis-Profi zu werden und darüber ein Buch zu schreiben, das er dann in Trainings und Schulungen vorstellen kann.

Girls und Boys Day 2017 bei oose Innovative Informatik

Schnell noch das Flipchart beschriften

„Ich sehe, dass der Job meinem Papa richtig Spaß macht“, begründet Vincent seinen Berufswunsch. Als ältester von drei Jungs weiß Vincent bestens Bescheid, wie man sich durchsetzen kann. Dennoch hält er Führung auf Augenhöhe für die bessere Lösung.

Girls and Boys Day 2017 bei oose Innovative Informatik

Vincent bei der Arbeit

Wir sind der Meinung: Vincent und Lovis können direkt bei oose anfangen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.