search
menu Navigation
NextGenSysML Teil 6 – Strukturanforderungen

Systems Engineering

NextGenSysML Teil 6 – Strukturanforderungen

1. April 2019

Dieser Blogbeitrag stellt die Anforderungen für die Strukturmodellierung an die SysMLv2 vor. Er ist Teil einer Blogpostserie über den kommenden neuen Standard SysML v2 und SysML API & Services. Die Blogbeiträge stellen die Anforderungen an den Standard vor, die in der von der OMG veröffentlichten Ausschreibung (Request for Proposal, RFP) spezifiziert sind. Am Ende dieses Beitrags finden Sie eine Liste aller Beiträge dieser Serie, einschließlich eines Links zum ersten Beitrag der Serie, der eine allgemeine Einführung bietet.

Die Modellierung von Strukturen ist eine der Hauptpfeiler der Systemmodellierung. In SysML v1 sind die wesentlichen Elemente der Strukturmodellierung die Blöcke und Teile (Part Properties) mit entsprechenden Beziehungen sowie die Blockdefinitionsdiagramme und die internen Blockdiagramme .

Natürlich wird SysML v2 auch Elemente zum Modellieren von Strukturen bereitstellen, und diese werden SysML v1 ähneln. Das zentrale Element wird eine modulare Struktureinheit sein, die Werteigenschaften, Schnittstellen, Einschränkungen und andere strukturelle sowie Verhaltensmerkmale definiert.Dieses Modellelement kann verwendet werden, um Bausteine einer Systemarchitektur, Elemente, die durch das System fließen, Daten, Konzepte und andere strukturelle Elemente zu modellieren.

Das RFP nennt dieses Modellelement Definitionselement. Dies bedeutet nicht, dass dieses Element in SysML v2 denselben Namen haben wird. In SysML v1 ist dieses Modellelement der Block.

SysML v2 wird auch ein Element haben, das die Verwendung eines Definitionselements in einem bestimmten Kontext definiert. In SysML v1 ist dies beispielsweise eine Teileigenschaft (Part Property).

SysML v2 wird grundlegende Strukturmodellierungsfunktionen anbieten wie

  • Hierarchische Kompositionsstrukturen von Definitionselementen (in SysML v1: Blöcke und Teileigenschaften).
  • Referenzen von einem Element auf ein anderes Element (in SysML v1: normale Assoziationen oder Aggregation)
  • Multiplizitäten
  • Generalisierung / Spezialisierung

Das waren bisher noch keine aufregenden Neuigkeiten.Spannender ist die Anforderung Strukturen mit Variabilität modellieren zu können. Im Blog-Post NextGenSysML #4 habe ich bereits die Querschnittsanforderungen von SysML v2 für die Variantenmodellierung vorgestellt. Die Anforderung „Struktur mit Variabilität“ ist spezifisch für die Modellierung von Strukturen. Es wird die Möglichkeit geben, eine Baumstruktur des Systems mit variablen Elementen zu modellieren, und daraus eine Baumstruktur für eine ausgewählte Variante zu generieren.

SysML v2 wird auch eine bessere Unterstützung für die Modellierung tief verschachtelter Strukturen haben. Beispielsweise um Werte von Eigenschaften anzugeben, die tief in der Systemstruktur verschachtelt sind. Dazu gehört die Möglichkeit, die durch den Typ definierten Eigenschaften lokal zu überschreiben, neu zu definieren oder neue Eigenschaften hinzuzufügen.

Der Digital Twin ist in aller Munde. SysML v2 wird die Fähigkeit enthalten, die Struktur eines Objekts zu modellieren, z. B. eines digitalen Zwillings (abhängig von Ihrer Definition eines digitalen Zwillings). In SysML v1 können Sie bereits Instanzen modellieren, die Ausdruckskraft ist jedoch begrenzt.

Der nächste Blogbeitrag behandelt die Anforderungen an die Fähigkeit von SysML v2, Schnittstellen zu modellieren.

Frühere Blogbeiträge dieser Reihe:

Geplante zukünftige Blogbeiträge:

  • NextGenSysML Teil 7 – Schnittstellenanforderungen
  • NextGenSysML Teil 8 – Verhaltensanforderungen
  • NextGenSysML Teil 9 – Anforderungen an Anforderungen
  • NextGenSysML Teil 10 – Verifikationsanforderungen
  • NextGenSysML Teil 11 – Analyseanforderungen
  • NextGenSysML Teil 12 – Beispielmodell und Konformitätsanforderungen
  • NextGenSysML Teil 13 – SysML API & Services Übersicht
  • NextGenSysML Teil 14 – API & Services: Architekturanforderungen
  • NextGenSysML Teil 15 – API & Services: Konformitätsanforderungen
  • NextGenSysML Teil 16 – API & Services: Serviceanforderungen

(Übersetzung des Original-Blogposts: https://model-based-systems-engineering.com/2019/03/07/nextgensysml-part-6-structure-requirements/)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich mit der Datenschutzerklärung und der Datenschutzinformation.